3 Häuser, 1 Ziel: Ein Zuhause für alle Generationen – Harsewinkler Höfe stehen kurz vor der Fertigstellung


Innenstadtnah, komfortabel, generationenübergreifend und mit einem individuellen Angebot für jeden Pflegebedarf. Nach 18-monatiger Bauzeit eröffnen Mitte August auf dem ehemaligen Bauhofareal an der Straße „Am Abrocksbach“ die Wohneinheiten des Wohn- und Pflegequartiers „Harsewinkler Höfe“. Die deutschlandweit siebte Einrichtung der Artemed Pflegezentren fokussiert sich neben Wohnmöglichkeiten auch auf die Unterstützung und Betreuung von Senioren und Pflegebedürftigen. Vom „verstaubten“ Bild einer Pflegeinrichtung könnte sie jedoch nicht weiter entfernt sein. Hierfür sorgt schon alleine Marita Ahlbrink, die seit dem 1. März zur Artemed-Familie gehört und die Leitung der neuen Einrichtung übernommen hat.

Als Marienfelderin liebt es Marita Ahlbrink vom prallen Leben umgeben zu sein – und möchte dieses auch in den Harsewinkler Höfen spüren.

Geboren in Gütersloh und wohnhaft in Harsewinkel-Marienfeld ist sie seit 20 Jahren im Altenpflegebereich tätig – seit 2010 als Einrichtungsleitung – und weiß genau: „Was Senioren und pflegebedürftige Menschen am wenigsten benötigen, ist Abschottung und Ruhe.“

Mit diesem Ansatz ist sie bei den Artemed Pflegezentren genau richtig. „Wir stehen für Einrichtungen, in denen sich fortgeschrittenes Alter, Demenz und Pflegebedarf durchaus mit einem aktiven Lebensstil, vielen sozialen Kontakten und einem inhaltlich erfüllten Leben in Einklang bringen lassen.

In Harsewinkel möchten wir einen weiteren Ort mit Seele schaffen, der eine besondere Wohlfühlatmosphäre und individuelle, persönliche Zuwendung kombiniert mit einer kompetenten pflegerischen Versorgung und einem umfangreichen Therapie- und Beschäftigungsangebot.

Dass wir für die Leitung eine so erfahrene und lebensfrohe Mitarbeiterin wie Frau Ahlbrink gewinnen konnten, ist für uns und unsere Bewohner wirklich fantastisch.

Ebenso seien an dieser Stelle aber auch weitere potentielle Mitarbeiter, die die Harsewinkler Höfe kreativ, professionell und liebevoll bereichern möchten, herzlich eingeladen, uns kennenzulernen.“

Drei Häuser, die allen gerecht werden

Dass die baulichen Gegebenheiten alle Voraussetzungen bieten, die Einrichtung mit Leben zu füllen, dafür haben in den vergangenen Monaten zahlreiche engagierte Architekten, Bauunternehmer und Handwerker gesorgt. Auf 7.730 qm sind mit ihrer Hilfe drei Häuser entstanden, deren großzügige Außenanlagen den generationsübergreifenden Charakter, der in den Harsewinkler Höfen vorherrscht, unterstreicht und trotz Innenstadtlage ein Gefühl von „Leben im Grünen“ vermitteln.

Zwei der Häuser beherbergen dabei insgesamt 28 Wohneinheiten unterschiedlichster Größe, die für fitte Senioren attraktive Wohnmöglichkeiten bieten. Alle Wohnungen verfügen über Balkon oder Terrasse, die Einheiten im Staffelgeschoss bestechen zusätzlich mit einem tollen Blick über die Dächer von Harsewinkel.

Das dritte Haus richtet sich vor allem an ältere und pflegebedürftige Bewohner mit Pflegebedarf:

  • Sogenannte „Servicewohnungen“ haben das Ziel, die Selbständigkeit und Selbstverantwortung der Mieter für ihre eigene Lebensaktivität zu fördern und zu erhalten – bei gleichzeitiger Gewährleistung bestimmter Hilfestellungen. So kann beispielsweise im Notfall Hilfe durch eine rund um die Uhr besetzte Rufanlage erfolgen. Auch steht bei Bedarf der eigene Pflegedienst der Harsewinkler Höfe zur Verfügung, ebenso ein Hausmeisterservice für kleine Reparaturen oder ein Blumengieß- und Postservice bei Abwesenheit.
  • Bei den beiden ambulant betreuten Wohngruppen wiederum handelt es sich um eine moderne alternative Versorgungsform zur vollstationären Pflegeeinrichtung. Mit je 12 Plätzen und circa 500 qm Gesamtfläche zuzüglich Terrasse und Gartenzugang bieten die Wohngruppen mehr Sicherheit und Gemeinschaft für pflegebedürftige Menschen als im privaten Haushalt, gleichzeitig aber auch eine individuellere Betreuung und Versorgung als ein klassisches Pflegeheim. Hier bringt sich in die Alltagsgestaltung ein, wer will und kann. Gleichzeitig ist rund um die Uhr eine pflegerische Betreuung verfügbar.
  • Ziel der Tagespflege schließlich ist es, die Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit älterer, pflegebedürftiger Menschen durch eine Tagesbetreuung so lange wie möglich zu erhalten. Das private Umfeld bleibt dabei aber bestehen. Außerdem werden (berufstätige) pflegende Angehörige entlastet.

Abgerundet wird das Wohn- und Pflegequartier durch eine Arztpraxis in Haus 1.

„Wir freuen uns sehr auf das Miteinander, das in den Harsewinkler Höfen entsteht. Ein herzliches Willkommen bereits heute an alle Bewohner und Mitarbeiter“, resümiert Marita Ahlbrink.

Interessenten steht Frau Ahlbrink ab sofort werktäglich für Informationsgespräche und Besichtigungen zur Verfügung. Termine können gerne unter www.harsewinkler-hoefe.de und unter 0173 / 311 83 97 vereinbart werden.

Der Einzug in die Wohnungen ist voraussichtlich ab dem 1. August 2021 möglich, die pflegerische Versorgung startet ab dem 16. August 2021.

Kommentare sind deaktiviert